ffmpeg und Ubuntu Gutsy

Zur Zeit beschäftige ich mich mit der Erstellung von Videos mittels Cinelerra. Das Ergebnis wollte ich hier auf meine Webseite als FLV File packen. Laut der Cinelerra Doku sollte die Konvertierung mittels ffmpeg möglich sein. Dazu sollte dieser Aufruf dienen.

ffmpeg -i movie.mov -b 430k -s 320x240 -aspect 4:3 -pass 1 -ar 22050 movie.flv

Komischer Weise fehlte dem erzeugten FLV Film jedoch der Ton.

Nach etwas googeln fand ich heraus, dass dem Ubuntu ffmpeg der MP3-Encoder fehlt. Schnell war auch eine Anleitung gefunden, wie man ffmpeg mit MP3-Encoder baut. Hier eine Kurzfassung:
Zunächst installiert man die wichtigsten Pakete, um überhaupt einen C-Compiler und die nötige Infrastruktur auf seinem System zu haben

sudo apt-get install build-essential debhelper fakeroot

Dann legt man ein Arbeitsverzeichnis an und lädt darin das ffmpeg Source-Package

mkdir ffmpeg_build
apt-get source ffmpeg
cd ffmpeg-*

Nun kann es mit dem bauen losgehen

export DEB_BUILD_OPTIONS='risky'
fakeroot dpkg-buildpackage

Anhängig von den bereits installierten Paketen werden nun Fehlermeldungen ausgegeben, dass Build-Dependencies nicht erfüllt sind, oder mit anderen Worten: Es fehlen Pakete, die benötigt werden, um das ffmpeg Paket zu bauen. Sollte dies passieren, dann einfach mittels

sudo apt-get install <Paketname>

die fehlenden Pakete installieren. Dabei <Paketname> mit dem Namen des Pakets ersetzen, das als fehlenden gemeldet wird. Danach mit

fakeroot dpkg-buildpackage

Das Paketbauen wieder starten. Abhängig vom der Rechner-Leistung ist dann nach einigen Minuten das Paket gebaut. Dann mittels

cd ..
sudo dpkg -i *deb

die gebauten Pakete installieren.

Und nun sollte es auch mit der Nutzung von MP3 als Audio-Codec in den generierten Filmen funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.