Afga APX100 in Caffenol-C

Nach dem der C41-Farbfilm in Caffenol-C durchaus erfreuliche Ergebnisse gezeigt hatte, war nun ein „echter“ S/W-Film an der Reihe. Wegen dem günstigen Preis und der Verfügbarkeit im DM-Markt viel die Wahl auf den APX100.  Die Entwicklung erfolgte nach Reinholds Caffenol-C-M Rezept.

Der Film wurde 15 Minuten bei ca. 20°C entwickelt. Dabei wurde die erste Minute ständig gekippt, danach jede Minute 3mal (ca. 10 Sekunden).

Im Caffenol-Blog werden Beispiele gezeigt, bei denen der Fuji ACROS 100 bei EI400 und EI800 belichtet wurde. Es war mir früher nicht bekannt, dass dies überhaupt in einer solchen Qualität möglich ist. Daher wollte ich dies auchmit dem APX100 ausprobieren. Das nachfolgende Bild wurde bei EI800 aufgenommen.

Trotz einer merklichen Zunahme des Kontrasts finde ich das Bild durchaus brauchbar. Hier zum Vergleich das gleiche Motiv bei EI100.

Das Korn ist deutlich erkennbar, für mich aber nicht wirklich störend.  Einen deutlichen Unterschied zur Entwicklung in Rodinal 1:50 kann ich nicht erkennen.

1 Kommentar zu “Afga APX100 in Caffenol-C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.