Kodak T-MAX 100 in Caffenol-C

Nach den Erfahrungen mit dem APX100 in Caffenol-C-M wollte ich einen Film testen, der ein deutlich geringeres Korn aufweist. Die Entscheidung viel auf den Kodak T-MAX 100. Gekauft hatte ich den Film bei Photoplanet in Stuttgart und stolze €5.99 bezahlt. Sollte ich mehr von diesem Film benötigen, muss ich ihn im Internet bestellen. Hier kann man 10 Stück für ca. €35 + Versand bekommen und ich kann mir gut vorstellen, dass ich künftig mehr benötigen werde.

Beim T-MAX 100 handelt es sich um einen Flachkristall-Film, der ein wesentlich feineres Korn aufweist als klassische Filme. Ich halte das sichtbare Korn für eine Eigenschaft der S/W-Fotografie, die den Charme dieser Technik ausmacht. Auf der anderen Seite verträgt nicht jedes Motiv ein starkes Korn. Somit war es für mich interessant zu sehen, was der Film hier bietet.  Das folgende Bild zeigt einen 100% Ausschnitt aus dem nebenstehenden Bild (klicken zum Vergrößern), das mit EI200 aufgenommen wurde.

Faszinierend finde ich auch die Möglichkeit, auf einem Film Bilder mit unterschiedlicher ISO-Einstellung aufnehmen zu können. Hier schlägt sich der T-MAX 100 auch sehr gut, wie man am folgenden Bilde sehen kann, das bei EI400 aufgenommen wurde.

Mein Fazit:
Günstig gekauft ist der T-MAX 100 ca. €1.50 teurer als ein APX100. Obwohl ich ein sparsamer Mensch bin, könnte es sein, dass ich mir einige Rollen in den Kühlschrank lege. Als Alternative bietet sich noch der FUJI ACROS 100 an, den ich bald testen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.