Projekt52 – Bild #3 Blick durch den Sucher

Vor längerer Zeit hatte ich Bilder gesehen, die durch den Lichtschacht einer Mittelformatkamera aufgenommen wurden. Das fand ich recht interessant. Also dachte ich mir, dass das eventuell auch mit dem Sucher einer Messsucherkamera funktionieren könnte.

Nun, hier ist das Resultat zu sehen: zuerst habe ich ein Makroobjektiv an der DSLR verwendet. Hier konnte man zwar einigermaßen den Sucher sehen, aber der Rest der Kamera und die Umgebung war unscharf. Das wäre ok gewesen, wenn der Sucher im Bild größer gewesen wäre. Der Sucher ist bei einer Messsucherkamera aber sehr klein, und entsprechend sieht er dann auch auf dem Bild aus. Das hier gezeigte Bild entstand mit der LX7. Durch den kleinen Sensor ist die Umgebung noch relativ gut zu erkennen, so dass das Bild etwas interessanter wird.

Da das Ergebnis nicht ganz dem entsprach, was ich mir vorgestellt hatte, habe ich kein "sinnvolles" Bild mehr gemacht. Vielleicht finde ich mal ein Motiv, bei dem sich die Idee wieder aufgreifen lässt oder es gelingt mir bei Ebay eine günstige Kamera mit Lichtschachtsucher zu erstehen.

PS: Bei der verwendeten Messucherkamera handelt es sich um eine REVUE 400 SE. Links lässt sich schön der Leuchtrahmen erkennen, rechts im Bild sieht man die Blendenskala und in der Mitte den Bereich zur Scharfstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.