Sehr einfallsreich Herr Goll

In einem Interview mit der Financial Times Deutschland wirft Justizminister Goll den S21-Gegnern vor, nicht an die nachfolgende Generation zu denken. Ist das nicht ein Vorwurf, mit dem unsere Regierung regelmäßig konfrontiert wird? Hier einige Themen:

  • Atom-Wiedereinstieg
  • Die Frauen-An-Den-Herd-Politik von Herrn Mappus und seinen schwazen Freunden (Thema Fachkräftmangel und niedrige Geburtenrate)
  • Schulden, Schulden, Schulden
  • Individualverkehr statt ÖNV fördern (Thema Umweltschutz und Energieverknappung)
  • usw.

Wird bei diesen Themen an die nachfolgenden Generationen gedacht? Wohl kaum! Politik und Regierungsarbeit ist sicherlich sehr schwierig und sehr komplex. Es ist auch klar, dass man es nie allen recht machen kann. Es wäre aber hilfreich, wenn sich die Regierung aufs Regieren konzentrieren würde und nicht auf die Beleidigung ihrer Kritiker.

Und nun zurück zum Faulenzen auf der stuttgarter Halbhöhenlage.