Tessa Marie

Am 22.10.2010 war es soweit: nach einer Blitzgeburt von weniger als vier Stunden purzelte unsere kleine Tochter Tessa Marie auf die Welt. Mit 3025g und 49cm hatte sie deutlich mehr Gewicht, als die Ärzte berechnet hatten. Und dies machte uns unglaublich froh!

Wie es sich für den modernen Vater gehört, war ich bei der Geburt dabei. Nun muss man aber wissen, dass ich eine ziemliche Zimperliese bin, was den Anblick von medizinischem Gerät betrifft. Durch das immens schnelle Voranschreiten der Geburt, hatte ich aber überhaupt keine Zeit, mir Gedanken über meine Abneigung zu machen und Überstand die Geburt ohne Anfall von Ohnmacht oder Schwindel. Die Hebamme meinte auch, dass sie noch nie einen Mann hatte, der im Kreißsaal ohnmächtig wurde, um mir wäre es extrem peinlich gewesen, wenn ich der erste in ihrem Berufsleben gewesen wäre.

Nun ist die kleine Tessa seit über 4 Wochen bei uns. Ich bin super froh, dass ich zwei Monate Elternzeit habe, denn die Nächte sind kurz und die Zeit sehr knapp. Dies kann man schon daran erkennen, dass ich so lange benötigt habe, diesen Artikel zu schreiben.