Human Rangefinder Card

Ich besitze eine wunderbare Minox 35 GT. Einige Bilder, die hier in meinem Blog zu sehen sind, wurden mit der Kamera (bzw. mit ihrer abgesoffenen Vorgängerin) aufgenommen. Der Nachteil dieser Kamera ist, dass die Fokussierung anhand der geschätzten Entfernung zum Objekt eingestellt werden muss. Andere Kameras dieser Epoche verwenden das Prinzip des Messsuchers. Glücklicherweise führt (fast) jeder von uns einen Messsucher mit sich.

Ein Messsucher bzw. eine

Messsucherkamera besteht aus zwei Fenstern, die in einem Abstand von wenigen Zentimetern auseinander sind. Genau über diese Einrichtung verfügt der Mensch auch, nämlich über zwei Augen. In diesem Artikel wird beschrieben, wie sich das menschliche Auge als Messsucher einsetzen lässt, und auf dieser Seite ist ein Online-Tool zu finden, mit dem sich das oben abgebildete Hilfsmittel schnell erstellen lässt.